Ein Zeugnis coppelianischen Herzblutes

Hochverehrtes Mit-Auditorium, liebe Fanatiker,

Nicht nur das Jahr neigt sich dem Ende zu, auch wir coppelianischen Fanatiker stehen vor dem – zumindest vorzeitigen – Ende einer ganz eigenen Ära: Zum Jahresende finden mit den Konzerten der Herren Coppelius in Annaberg-Buchholz und Berlin die letzten beiden Abende der so betitelten “Bühnenabstinenzankündigungskonzertreisestatt.
Den Konzertblues nach einem coppelianischen Aufspiel kennt wohl jeder von uns nur zu gut und nun zeichnet sich eine Durststrecke ganz neuen Ausmaßes ab. Mit einem wehmütigen und unsicheren Gefühl blicken die coppelianischen Fanatiker auf das Jahr 2017… Umso angebrachter scheint es, die verbleibenden zwei Konzertabende gebührend zu feiern und coppelianische Geschichte zu schreiben!
Niemand weiß, was der Jahreswechsel gerade aus coppelianischer Sicht bringen wird, aber die Konzertabende zuvor werden wir zusammen mit den Herren zu etwas ganz besonderem machen.

“Wir erinnern uns nicht an Tage, wir erinnern uns an Momente, an Augenblicke.” (Cesare Pavese)

In diesem Sinne möchten wir an diesen Abenden nicht nur tolle Konzertmomente erleben, sondern auch die Gelegenheit nutzen, den Herren ein klein wenig von der Freude zurückzugeben, die sie uns bereiten.
Nach 200 Bandjahren wird es Zeit für ein wenig Nostalgie und dazu zählen wir auf eure Hilfe!
Denn ich bin mir sicher, dass auch für viele von euch das Bandmotto “Coppelius hilft!” nicht nur leeres Gerede ist, sondern auch ihr eure ganz persönliche Beziehung zur Musik der Herren und dem coppelianischen Kosmos habt.
Genau darum soll es gehen – Es ist die Idee entstanden, den Herren zu diesem Abschluss ein besonderes Geschenk zu machen und mit auf den Weg in die Bühnenabstinenz zu geben. Wenn ihr euch an dieser Geschenkaktion beteiligen und mehr darüber erfahren wollt, meldet euch! Genauere Informationen um was es geht, wie ihr mitmachen könnt und was für eine Idee dahinter steckt erhaltet ihr dann ganz geheim per Nachricht – schliesslich soll es ein Geheimnis bleiben, wie genau dieses Geschenk aussehen wird.

Mit konzertvorfreudigen Grüßen,
Martina (Alekto)
Im Namen der Coppelianischen Gesellschaft
Advertisements

11. Fantreffen der Coppelianischen Gesellschaft

Werte Gesellschafterinnen und Gesellschafter des Fanclubs,

auch im 11. Jahr rufen wir Euch wieder zusammen zum Treffen der Coppelianischen Gesellschaft!

Das Fantreffen findet statt vom 07. bis zum 10.09.2017. Wir wollen diesmal die Region Oberfranken beehren und herausfinden, ob die oberfränkische Küche uns mundet.

Natürlich können wir noch nicht sagen, wo genau wir uns treffen. Allerdings ist aufgrund unserer Erfahrungen der letzten Jahre davon auszugehen, dass wir es uns wieder in einem Selbstversorgerhaus gemütlich machen werden. Damit dieses Haus genügend Betten für uns zur Verfügung hat, wird zunächst um Eure Anmeldung gebeten.

Die Anmeldefrist endet am 31.01.2017, in Verbindung mit der Anmeldung steht außerdem eine Anzahlung der Übernachtungskosten in Höhe von 50,- €. Diese Anzahlung wird mit den Gesamtkosten für die Unterbringung verrechnet. Eine Rückzahlung der Anzahlung bei einer eventuellen Verhinderung kann nur unter der Voraussetzung erfolgen, dass wir, die weiteren Teilnehmer, nicht mehrbelastet werden.

Nach der Anmeldefrist werden wir uns auf die Suche nach einer Unterkunft machen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass eine Anmeldung nach Ablauf der Frist noch angenommen wird. Abhängig von der Größe des Hauses – und der nicht verplanten Schlafplätze – können die möglichen Nachzügler berücksichtigt werden.

Weitere Informationen insbesondere zum Ablauf des Treffens erfolgen dann in den kommenden Monaten.

Beste Grüße
Corvus

Habt Ihr schon den Spekulatius-Vorrat wieder aufgefüllt?

Unglaublich, es geht mit großen Schritten auf das Jahresende zu. Und einige sind – wie fast jedes Jahr – froh, dass dieses Jahr hoffentlich bald sein Ende findet. Aber dieses Jahresende bedeutet auch ein Abschied, von dem hier keiner so recht Abschied nehmen will: Denn die Clubbühnenabschiedskonzertreise der Herren Coppelius findet ebenfalls seinen Abschluss, so dass – so wird es zumindest öffentlich kolportiert – die besagten Herren in nächster Zeit nicht zum coppelianischen Tanz einladen werden.

Aber von der Zeit, wenn die Herren Coppelius – zumindest teilweise – das helfen eingestellt haben, muss hier nicht mehr geschrieben werden. Denn einjeder überkommt wahrscheinlich schon beim bloßen  Gedanken der kalte Schweiß, da muss man sowas nicht auch noch lesen.
Zum Jahresende hat es sich seit vielen Jahren das Weihnachtsfest eingebürgert, welches auch die Coppelianische Gesellschaft seit einiger Zeit als guten Anlass nutzt um ein coppelianisches Wichteln zu veranstalten. Auch in diesem Jahr will die Coppelianische Gesellschaft wieder wichteln. Ich möchte daher alle bitten, die mit wichteln wollen sich mit mir in Verbindung zu setzen, damit ich die Teilnehmer sammeln kann und die Wichtelpartner gelost werden können. (Anmeldung bis zum 20.11.2016)

In diesem Sinne wünsche ich schon jetzt einen angenehmen Jahresabschluss, auch wenn dem mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen gesehen wird.
Im Übrigen hat die Coppelianische Gesellschaft auch eine Selbsthilfegruppe, diese lädt alljährlich zum sogenannten Fantreffen ein. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, möge sich vom 07. bis 10. September 2017 frei halten. Dieses Treffen wird in oder um Bamberg stattfinden. Weitere Informationen folgen demnächst.

Beste Grüße
Corvus

Die Coppelianische Gesellschaft bloggt…

Die Coppelianische Gesellschaft sucht derzeit nach einer Alternative eines nicht mehr umfassend genutzten Forums. Das Forum hat der Coppelianischen Gesellschaft über 10 Jahre lang gute Dienste geleistet, es sind viele denkwürdige Postings und Diskussionen entstanden. Doch nun ist es scheinbar an der Zeit andere Wege zu gehen.

Mit diesem Blog will ich versuchen, eine Alternative aufzubauen, in dem die CG weiterhin über gewisse Dinge informiert wird. Aber auch die CGler sollen die Möglichkeit der Einflussnahme auf diesen Blog erhalten. Jedes aktive Mitglied der CG kann sich bei mir die Zugangsdaten für diesen Blog geben lassen und einen Beitrag verfassen.
Aber Vorsicht, unabhängig davon, dass eine Zensur auch hier nicht statt findet, bin und bleibe ich der Admin! 😛

Jeder Blogger, der hier einen Blog veröffentlichen möchte, ist dazu angehalten, seinen Nick unter den Text zu setzen, damit ein jeder weiß, wer diesen Text verfasst hat.

Wenn es nun noch irgendwelche Fragen geben sollte, fragt einfach drauf los. Und nun wünsche ich allseits ein frohes bloggen.

Beste Grüße
Corvus